Erste Rennradausfahrt 2021


In diesem Jahr sieht es mit der Skifahrerei ziemlich schlecht aus. Zum einen ist es durch die Coronapandemie kaum möglich Skitouren zu machen, zum anderen lässt auch die Schneesituation zu wünschen übrig.

Der Autor beim RR Auftakt 2021

Was bleibt einem also übrig. Man wechselt zur nächsten Sportart. Gut dass es diesen Februar (20.02.2021) im Gäuboden schon warm und Schneefrei ist. Wenn man sich entsprechend warm anzieht ist eine Fahrt bei 8 Grad plus schon möglich. Zugegeben recht stylistisch sehe ich nicht gerade aus, aber was solls.

Meine Fahrt führte mich entlang der Donau über Aholfing zum Puchhof. Eines der großen Güter im Gäuboden. Weiter über Mötzing nach Sünching. Vorbei am Schloß und durch die Laberauen. Nun ging die Fahrt in Hardt links ab und über Radldorf (sehr bezeichnend) wieder zurück. Hier ein paar Eindrücke von der Fahrt:

Leider hatte es ziemlich viel Wind an diesem Tag, so dass es nicht zu einem tollen Schnitt gereicht hat. Mit dem Wind ist es wie mit allem im Leben, er hat zwei Seiten. In die eine Richtung ging es sehr schnell, dafür in die andere Richtung entsprechend langsamer. Man muss immer aufpassen nicht zu weit hinaus zu fahren, wenn man am Anfang mit dem Wind fährt.